IPv6 - Technische Realisierung in Ihrem Unternehmen

Zielsetzung:

Die Teilnehmer sind nach der dreitägigen Schulung in der Lage, die IPv6 (Internet Protocol Version 6) -Technologie zu verstehen und diese erfolgreich und sicher in ihren Unternehmen einzusetzen.

Beschreibung:

 

Im Workshop erlernen die Teilnehmer die notwendigen Grundlagen des IPv6, die Unterschiede zu IPv4 und die Möglichkeiten des Parallelbetriebs, sowie der Migration auf IPv6. Darüber hinaus werden die Funktionen und Protokollspezifikationen so vermittelt, dass Sie die Prinzipien hinter IPv6 verstehen und dadurch diese Technologie souverän planen und anwenden können. Zusätzlich betrachtet der Trainer die Besonderheiten von IPv6 im Enterprise-Umfeld und im Internet Routing und geht auf die empfohlenen Vorgehensweisen im Firmenumfeld ein.

Die Theorie begleitend sammelt jeder Teilnehmer im Testlabor Erfahrungen mit IPv6 auf Microsoft Windows und Linux (IPv6-Konfiguration, Besonderheiten und Betrachtung gängiger Serveranwendungen). Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, mit den jeweils für Sie passenden Testaufbauten das Erlernte praktisch nachzuvollziehen und Methoden zur Fehlersuche zu verstehen und anzuwenden.

 

Der Kurs ist herstellerneutral, berücksichtigt aber die im Unternehmen gelebten „Best Practices” und nimmt so auch Bezug auf die verbreiteten Komponenten. Während der Konfiguration werden virtuelle Cisco-Komponenten eingesetzt. Auf Wunsch sind auch Komponenten von HP, Juniper und andere verfügbar.

 

Schwerpunkte:

 

    •    Vergleich IPv4/IPv6

    •    IPv6 Basic Header & Extension Header (hop-by-hop, destination option, …)

    •    IPv6 Adressierung & Adresstypen (unicast, multicast, anycast)

    •    IPv6 & lower Layer

    •    ICMPv6 & Feature (neighbor discovery, SLAAC, MTU discovery, …)

    •    Mobile IPv6

    •    IPsec-Framework & Firewallregeln

    •    IPv6 & QoS (Quality of Service)

    •    IPv6 Routing Protokolle (static, RIPng, EIGRPv6, OSPFv3, …)

    •    IPv6 & upper Layer

    •    Migration IPv4-IPv6 (Dual-Stack, Tunnel- und Translationkonzepte)

    •    IPv6 Adresskonzeptstudie

    •    IPv6 Lab (static route, OSPFv3, IPv6-ACL, DHCPv6, DNS)

    •    RFC IPv6

 

 

Zielgruppe:


Die Schulung richtet sich vorrangig an fachliche Mitarbeiter, Koordinatoren und technische Entscheider, welche die Netzwerktechnologien im Unternehmen grundlegend verstehen, einschätzen und anwenden wollen. Teilnehmer mit Vorwissen erfreuen sich an der dargelegten Detailtiefe, Teilnehmer ohne Vorwissen profitieren vom umfassenden Überblick. Aufbauend auf diesem Kurs sind danach die Teilnehmer befähigt, weiterführende und herstellerspezifische Kurse zu absolvieren.

 

Alle Kursteilnehmer erhalten im Anschluß ein Teilnahmezertifikat.

 

Gerne beraten wir Sie vorab telefonisch, um Ihnen den für Sie optimalen Kurs anbieten zu können.

Referent:

 

Herr Morris Görke, Senior Network Engineer, ist seit über 25 Jahren in der IT tätig und hat bereits für viele mittlere und große Unternehmen umfangreiche Projekte in den Bereichen Netzwerktechnik, IPv6 und IT-Security geplant und realisiert.
Seine praktischen Erfahrungen, sein hervorragendes Fachwissen und seine mitreißende Art garantieren, dass die Seminarteilnehmer die technischen Zusammenhänge verstehen und praktisch anwenden können.

Neben den iternas academy - Kursen ist Herr Görke für Projekte, kundenspezifische Schulungen und für andere Schulungsanbieter

tätig. Mit Berlin und Stuttgart hat Herr Görke zwei dauerhafte Wohnorte, um seine Projekte und Schulungen deutschlandweit realisieren zu können.

 

© 2019 iternas GmbH

  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon